Erntedank- und Herbstfest 2022 am Heimathaus

Plattdeutscher Erntedankgottesdienst – Herbstfest – Hv Darme

Schon früh am Sonntagmorgen des 9.Oktobers konnte man am Heimathaus Mitglieder des Heimatvereins wahrnehmen, die emsig Sitzbänke aufstellten. Im Backhaus verteilten die ersten Brote schon im historischen Ofen, ihre unverkennbaren Gerüche. Richard Heskamp richtete schon seinen Kalenderverkaufsstand ein, um später am Tag möglichst viele dieser druckfrischen Kalender zu verkaufen.  Gegen 11Uhr füllten sich dann auch schnell alle bereitgestellten Plätze und die Kirchenhelfer richteten den Altar für die Messe am Heimathaus her. Das Arrangement aus gefüllten Erntekörben, einem mit gebundenem Erntekranz und die mit Trachten eingekleideten Mädchen für den Lektorendienst, rundeten die Ansicht für den Gottesdienst ab. Ein gutgelaunter, vom Urlaub erholter Pfarrer Burke freute sich dann über die gut besuchte Erntedankmesse bei Kaiserwetter.

In einer Besucherpause wurde das Heimathaus für die erwarteten Gäste wieder hergerichtet. Es wurde alles, was an Sitzgelegenheit bereitstand, aufgestellt. Bei diesem schönen Herbsttag war man auf viele Besucher eingestellt. Schon nach einer Stunde war der Heimathof voller Gäste, die einen Sitzplatz suchten, denn die Frauen des Küchenteams hatten viele gestiftete Kuchen, Torten und Schnittchen auf zwei Kuchenbüfetts bereitgestellt und die Kaffeemaschinen kochten pausenlos frischen Kaffee. Emsig wurden die Kaffeekannen von den vielen Helferinnen auf den Tischen verteilt. Nicht zu sehen waren hinter dem Heimathaus die fleißigen Hände der Helfer am Spülmobil.  Sie sorgten ständig für sauberes Geschirr. Draußen kümmerte sich Hanni Heskamp um die Unterhaltung der Gäste und führte durch das Programm. Schon vor Wochen hatte sie mit den Kindern, den Heimathausmusikanten und auch mit der Theatergruppe geprobt, damit der Ablauf des Nachmittags reibungslos von statten ging. Die Volkstanzgruppe hatte auch für den Nachmittag geübt, nach der langen Coronapause. Ganz besonders erfreuten sich die Besucher, dass der sich zur Ruhe gesetzte Musiker Helmut Oldekamp ein kleines Comeback gab. Er spielte zwischen den Darbietungen seine bekannten Weisen und zahleiche Kinder tanzten dazu auf der kleinen Bühne des Heimatvereins, zur Freude ihrer Eltern.

Ein Höhepunkt des Herbstfestes war die Anbringung einer Tafel des Projektes „PlattPatt“ von der Emsländischen Landschaft. Daniela Kösters, die Geschäftsführerin dieser Organisation war extra nach Darme gekommen, um diese Tafel feierlich am Werkstattgebäude anzubringen. Die Tafel ist Teil einer Werbeaktion für den Erhalt der plattdeutschen Sprache im Emsland und in der Grafschaft Bentheim, wobei Darme nur ein Teil dieser Aktion ist. Ein angebrachter QR-Code lässt sich dort mit einem Mobiltelefon einlesen und dann erscheint auf dem Handy ein Kurzfilm mit den Heimathausmusikanten, die das Darmer Heimatlied von Änne Lüken präsentieren.

Wer dann am frühen Abend nach Lust auf eine leckere Bratwurst und ein kühles Bierchen hatte, wurde nicht enttäuscht. An einem Bierstand und ein einem Grillstand stand Personal bereit, um alle Gäste zufrieden zu stellen. Nach dem allmählichen Ende des Herbstfestes hörte man gute Kritiken vom Publikum und auch die Gastgeber freuten sich über einen guten Abschluss des wohl sehr schönen Tages.

Ein Bericht von Manfred Lüken
Fotos: Richard Heskamp

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.